© Sabine Dörner

Klettern im WällerLand

657 Meter hoch ist die höchste Erhebung des Westerwaldes, die Fuchskaute. Das ist natürlich eher ein Ziel für Wanderer als für Kletterer.

Doch Kletterer haben nun ein neues, lohnendes Ziel für spannende Übungseinheiten an steilen Wänden: den Stöffel-Park. Dort befindet sich am 28 Meter hohen Brechergebäude 1 einer der spektakulärsten und größten Klettersteige dieser Art nördlich der Alpen. Die seilgesicherte Anlage mit künstlichen Klettergriffen lädt zum Erklimmen der Außenfassade eines Gebäudes, dazu noch eines Industriedenkmals von hohem Rang, ein. Der Klettersteig im Stöffel-Park ist DAS Ziel für Kletterbegeisterte.

Hier können seit 2016 auch Einzelpersonen im Stöffel-Park klettern. Allerdings handelt es sich nicht um ein Einzeltraining. Zu beachten ist u. a.: 

  • Bitte melden Sie sich vorher beim Stöffel-Park an (Telefon 02661 9809800).
  • Für Ihre eigene Sicherheit kommen Sie mindestens zu zweit zum Klettern.
  • Einer von Ihnen muss einen Kletterschein (DAV-Vorstiegsschein) vorlegen können

Teilweise bietet der Stöffel-Park auch Termine an, bei denen man sich Gruppen anschließen kann. 

Sicherheit wird großgeschrieben

Unter der Regie des erfahrenen Bergsteigers und Kletterers Rolf Sørensen aus Worms ist in Zusammenarbeit mit der Firma T-Wall (Frankfurt am Main) eine neue, anspruchsvolle Attraktion im Westerwald entstanden.

Griffelemente, an denen sich die Kletterer entlang hangeln, sind aus einem speziellen Epoxidharz-Quarzsand-Gemisch gefertigt und fest im Mauerwerk der Industrieanlage verankert. Gesichert wird mittels Klettergurt und Klettersteigset an einem Stahlseil, das entlang der Route verläuft. Die Sicherungselemente und deren Montage entsprechen dem neuesten Stand der Technik und zeigen viel Erfahrung im Bau solcher Anlagen. Für die Sicherheit der Kletterer sind statische Berechnungen und Festigkeitsprüfungen unabdingbar.

Der Bau der Anlage berücksichtigt neueste Untersuchungen des Sicherheitskreises im Deutschen Alpenverein (DAV) sowie die Empfehlungen zum Thema „Mehr Sicherheit beim Bergsport“, herausgegeben vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit.

Allein der Ausblick (be)lohnt die Mühe

Der Ausblick ist grandios, und wenn das Abenteuer geschafft ist, wird es ein ordentlicher Kick für das Selbstbewusstsein. Nach Anmeldung bei der Info-Box im Stöffel-Park können erfahrene Kletterer hier auf eigene Faust agieren.

Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen für Ihren Event den erforderlichen Kletterwart!

Mehr Informationen

Allgemeine Informationen erhält man im Stöffel-Park.

Informationen zu den speziellen Kletterevents

TEAMWERK Westerwald GbR
Waldstraße 15
57520 Langenbach
Telefon (Festnetz) 02661 9808836
Telefon (mobil) 0160 6353060
E-Mail: 

Tourist-Information WällerLand am Wiesensee (TiWi)

Winner Ufer 9
56459 Stahlhofen am Wiesensee

Telefon +49 (0) 2663 291-494
Schicken Sie uns eine E-Mail

Öffnungszeiten Sommer/Herbst (Apr.–Okt.)

Montag – Freitag 10–17 Uhr
Samstag 13–17 Uhr
Sonntag 10–18 Uhr

Öffnungszeiten Winter/Frühjahr (Nov.–März)

Montag – Freitag 11–16 Uhr
Sonntag 11–16 Uhr

Info-Point Tourist-Information WällerLand | Kulturbüro Westerburg

Marktplatz 6
56457 Westerburg

Telefon +49 (0) 2663 291-495
Schicken Sie uns eine E-Mail

Info-Point

Der Info-Point ist werktags durchgehend von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Bürozeiten Kulturbüro Westerburg

Montag – Freitag (ganzjährig)
9–12 Uhr und 13–16 Uhr

 WällerLand im Verbund mit dem Westerwald-Touristik-Service
© 2022 WällerLand. Alle Rechte vorbehalten.

Raus in die Natur!

Wer ins WällerLand kommt, der spürt sofort: Hier ist die Natur zu Hause – und die will erkundet werden! Allein, zu zweit, in Gruppen, zu Fuß oder zu Rad. Und die Erholung stellt sich ganz schnell ein.

E-Bike-Verleih