© Sabine Dörner

Museen

„Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.” – Richard von Weizäcker. Auch wenn der ehemalige Bundespräsident dies eher politisch gemeint hat, so hat die Aussage durchaus allgemeingültigen Charakter: Wenn wir beispielsweise wissen, wie hart die Menschen der damaligen Zeit zum Beispiel im Steinbruch am Stöffel arbeiten mussten, dann verstehen wir die zuweilen raue Mentalität der Menschen dieser Region deutlich besser. Besuchen Sie also die Museen des WällerLands mit neugierigem Blick – sie erzählen viel vom Heute.

Raus in die Natur!

Wer ins WällerLand kommt, der spürt sofort: Hier ist die Natur zu Hause – und die will erkundet werden! Allein, zu zweit, in Gruppen, zu Fuß oder zu Rad. Und die Erholung stellt sich ganz schnell ein.

E-Bike-Verleih