© Sabine Dörner

Die Holzbachschlucht

Die im Wald gelegene Holzbachschlucht ist seit 1929 Naturschutzgebiet. Sie befindet sich zwischen dem Dappricher Hof (zwischen Winnen und Seck gelegen) und Gemünden. Der Holzbach hat sich hier in Tausenden von Jahren einen Weg tief durch den Basalt gegraben. Die Schlucht ist ca. 1,5 km lang und bis zu 30 Meter tief.

Das sorgsam erschlossene Gebiet mit bis zu 30 Metern teils hohen Felswänden, großen Basaltblöcken und einem wildromantischen Waldgebiet bekam 2016 den Titel „Geotop des Jahres” vom Nationalen Geopark Westerwald-Lahn-Taunus verliehen.

Viel zu entdecken

Viele Infotafeln zu Flora und Fauna begleiten Wanderer auf der etwa 3 Kilometer langen Wandertour rund um den Holzbach. Einplanen sollte man für die Runde etwa eine knappe Stunde. Festes Schuhwerk ist empfehlenswert. Bei feuchter Witterung oder nach ausgiebigen Regenfällen kann es auf den Steinen und Wurzeln des Weges rutschig werden.

Folgen Sie dem Eisvogel

Der Rundweg ist 2020 mit faszinierenden Schildern zu hier vorkommenden Vogelarten versehen worden, die den Ausflug in die Holzbachschlucht noch abwechslungsreicher machen. Die Idee und ihre Umsetzung stammen von dem Biologen und sogar international bekannten DJ und Biologen Dominik Eulberg. Jedes der Schilder informiert über einen Vogel und trägt einen QR-Code, über den sein Ruf hörbar wird.  Dominik Eulberg will den Menschen die Natur ein gutes Stück weit näherbringen. Sein Ziel: mehr Naturschutz. Denn – so sein Credo: „Man schützt nur, was man schätzt.“

Mehr über den Musiker und Naturfreund findet sich auf der Website von Dominik Eulberg.

Ihr Weg durch die Holzbachschlucht

Damit Sie dann Ihren Weg ganz einfach durch die Holzbachschlucht finden, können Sie sich unseren Wegeplan durch die Holzbachschlucht herunterladen und ausdrucken. Der WesterwaldSteig ist grün eingezeichnet. Und die Parkplätze finden Sie hier auch. Die Einkehr im Hofcafé des Hofgut Dapprich krönt dann die Wanderung durch die Holzbachschlucht.

Wer mehr als drei Kilometer wandern will …

Mehrere Wanderwege berühren die Holzbachschlucht oder starten hier.  Wer mehr als drei Kilometer wandern möchte, hat weitere Wege zur Auswahl. Neben dem WesterwaldSteig gibt es auch Rundwege wie beispielsweise:

Bitte beachten

Radfahren ist in der Holzbachschlucht nicht erlaubt. Für Radler gibt es eine Umfahrung über den Radwanderweg „Hohe Hahnscheid“. [ONSITE LINK]

Die Holzbachschlucht bewegt

Unser kleiner Film möchte Sie in das Westerwälder Juwel entführen. Also – Lautsprecher an und: Film ab!

Tourist-Information WällerLand am Wiesensee (TiWi)

Winner Ufer 9
56459 Stahlhofen am Wiesensee

Telefon +49 (0) 2663 291-494
Schicken Sie uns eine E-Mail

Öffnungszeiten Sommer/Herbst (Apr.–Okt.)

Montag – Freitag 10–17 Uhr
Samstag 13–17 Uhr
Sonntag 10–18 Uhr

Öffnungszeiten Winter/Frühjahr (Nov.–März)

Montag – Freitag 11–16 Uhr
Sonntag 11–16 Uhr

Info-Point Tourist-Information WällerLand | Kulturbüro Westerburg

Marktplatz 6
56457 Westerburg

Telefon +49 (0) 2663 291-495
Schicken Sie uns eine E-Mail

Info-Point

Der Info-Point ist werktags durchgehend von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Bürozeiten Kulturbüro Westerburg

Montag – Freitag (ganzjährig)
9–12 Uhr und 13–16 Uhr

 WällerLand im Verbund mit dem Westerwald-Touristik-Service
© 2022 WällerLand. Alle Rechte vorbehalten.

Raus in die Natur!

Wer ins WällerLand kommt, der spürt sofort: Hier ist die Natur zu Hause – und die will erkundet werden! Allein, zu zweit, in Gruppen, zu Fuß oder zu Rad. Und die Erholung stellt sich ganz schnell ein.

E-Bike-Verleih