© Sabine Dörner

Ahr-Rotwein-Klassik-Rallye: Weiteres Highlight im Stöffel-Park

Der Ahr-Automobil-Club 1924 Bad Neuenahr-Ahrweiler (AAC) ließ sich durch die Flutkatastrophe nicht unterkriegen und veranstaltete zum 22. Mal die beliebte „Ahr-Rotwein-Klassik-Rallye“.

Da die Infrastruktur noch nicht so weit hergerichtet ist, um die Rallye durchzuführen, sind die Organisatoren in den Westerwald ausgewichen und haben im Stöffel- Park einen vorübergehenden neuen Standort gefunden. Am Sonntag, 10. Juli 2022, stieg die nächste Oldtimer-Party mit Start und Ziel im Stöffel-Park, mit der 22. “Ahr-Rotwein-Klassik”, die circa 160 Kilometer durch den wunderschönen Westerwald führte.

Rallye-Teilnehmer aus gesamten Bundesgebiet dabei

„Auch in diesem Jahr ist die Sonderklasse mit tourensportlichem Charakter ausgeschrieben”, so hatte es Fahrtleiter Robert Kreusch angekündigt. Die Teilnehmer der Rallye hatten sich verschiedenen Sonderprüfungen zu stellen. Wie sich später erwies, die für viele eine große Herausforderung darstellten.
Da viele Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet in den Westerwald angereist waren, die den Westerwald bisher nur vom Hörensagen kannten, führte die 160 Kilometer lange Strecke quer durch den Westerwald: von Enspel zunächst an der Westerwälder Seenplatte vorbei bis nach Puderbach und weiter nach Flammersfeld über Oberlahr und Harschbach. Von dort aus ging es weiter nach Schenkelberg über Selters und Siershahn zurück zum Stöffel-Park in Enspel. Viele Teilnehmer, mit denen der WW-Kurier nach der Rallye sprechen konnte, waren sehr beeindruckt von der abwechslungsreichen Landschaft, die der Westerwald zu bieten hatte.

Bernd Schultz kennt fast jedes Auto

Knapp 100 Teilnehmer hatten sich zur „Ahr-Rotwein-Klassik-Rallye“ angemeldet, die von Bernd Schultz, einem Oldtimer- Liebhaber vorgestellt wurden. Bernd Schultz verfügt über ein unglaubliches Wissen betreffend sämtliche Fabrikate, die an der Rallye teilnahmen. Bis ins kleinste Detail, zum Beispiel Baujahr, PS, Ausstattung und Modell, konnte er jedes „Schmuckstück“ beschreiben. „Als kleiner Junge bekam ich eine Modelleisenbahn geschenkt, mit der habe ich einmal gespielt, dann war mir das zu langweilig. Ich wollte mich lieber mit Autos befassen, die ich viel interessanter fand“, so erklärt Bernd Schultz auf Frage seine Leidenschaft für Autos, und ganz speziell für Oldtimer.

Hier ist nur eine kleine Auswahl der Oldtimer, die Bernd Schultz begrüßen konnte: Ford Mustangs, Cadillac, Lincoln, Pontiac, Jaguar, Bugatti, Land Rover, Thunderbird, MGs, Peugeot, Citroen, Chevrolet, Lancia und alle deutschen Fabrikate wie Mercedes, VW, Opel, BMW, Porsche und viel mehr. Besondere Aufmerksamkeit fand der englische Scimitar, den angeblich Queen Elizabeth II. ihrem Sohn Charles als erstes Auto schenkte.

Nach und nach trudelten die Oldtimer durch das Ziel im Stöffel- Park ein, wo sie sich bis zur anstehenden Siegerehrung zunächst erholen und stärken konnten.

Als Sieger in den verschiedenen Klassen wurden ausgezeichnet

  • Klasse I: Olaf und Sonja Funke, in einem Ford Thunderbird Baujahr 1955
  • Klasse II: Max und Michael Diron in einem Ford Country Sedan Baujahr 1959
  • Klasse III: Kevin und Michelle Theisen in einem Porsche 911 SC 3,0 Baujahr 1979
  • Klasse IV: Constantin und Nuria Stolle in einem Porsche 944 S 2 Cabrio Baujahr 1990
  • Klasse V: Dr. Dominik Hecker und Ralf Bieber in einem Rover SD1 Vitesse 8 Baujahr 1984

Als Gesamtsieger der 22. „Ahr-Rotwein-Klassik Rallye“ wurden Constantin und Nuria Stolle mit ihrem Porsche 944 S2 Cabrio Baujahr 1990 geehrt.

Die Siegerehrung wurde von Hermann-Josef Doll vorgenommen, der als Vorsitzender des AAC den Teilnehmern für die spannende Rallye dankte, aber auch nicht vergaß, den Stöffel- Park, sozusagen als zweite Heimat, zu loben. Martin Rudolph, der Geschäftsführer des Stöffel- Parks erwiderte, dass es selbstverständlich gewesen sei, dem AAC hier im Westerwald die Chance zu geben, ihre Veranstaltungen durchzuführen. Zumal mit dem Erlös der Veranstaltungen Flutopfern an der Ahr unbürokratisch geholfen werden soll.
Unter der Prämisse, dass sich die Lage nicht grundsätzlich verändert, werden beide Veranstaltungen des AAC auch im Jahr 2023 wieder im Stöffel- Park stattfinden, wo sie immer willkommen sind.

(Text und Foto: Wolfgang Rabsch; Kopffoto: Tatjana Steindorf)

Raus in die Natur!

Wer ins WällerLand kommt, der spürt sofort: Hier ist die Natur zu Hause – und die will erkundet werden! Allein, zu zweit, in Gruppen, zu Fuß oder zu Rad. Und die Erholung stellt sich ganz schnell ein.

E-Bike-Verleih