© Sabine Dörner

Pflanztag für alle Sinne

Das war eigentlich anders gedacht: der Pflanztag „für alle Sinne“ im Stöffel-Park, der nun auch das Wetter deutlich spüren ließ. Die Gästeführerin Michaela Geibert hatte Blumen und Gemüse zum Riechen, Schmecken, Anfassen und Anschauen besorgt, damit Kinder sie in den Steinbruch-Garten einpflanzen konnten. 

Die Vielfalt der Pflanzen

Große, hohe Beete waren für die Aktion vorbereitet worden. Und das sah schon mal an sich prächtig aus. Wollziest, Schokoladenblume, Tomate, Kapuzinerkresse, Bananen-Minze, Duft-Pelargonien, Erdbeeren, Schnittlauch, Oregano, Rudbeckien, Lampionblumen, Löwenmäulchen (50 Exemplare wurden von einer Familie aus Stockum-Püschen für die Aktion gespendet!) und mehr standen den Kindern zur Auswahl. „Am beliebtesten bei den Kids waren übrigens die haarigen Blätter der Schmeichelpflanzen“, stellte Michaela Geibert fest.

Mit Auge, Nase, Mund und Hand wahrnehmen

Zu Beginn, als die Sonne noch lachte, haben sich die fleißigen Kids das Thema gut erarbeitet. Sie berichteten über ihre verschiedenen Sinne und beschrieben ihre Gefühle: „bunt, Duft, Gestank, süß, sauer, salzig, würzig, weich und rau“. Jedes Kind durfte sich anschließend ein Sinnesfeld aussuchen. Fleißig und eifrig packte ein gutes Dutzend Kids an und buddelte, was das Zeug hielt. Und zu guter Letzt durfte auch jedes eine Pflanze mit nach Hause nehmen – samt einer Urkunde und einer kleinen Süßigkeit. Nur schade, dass die Regenwolken zu vorzeitig beim Gießen halfen – und die kleinen und großen Besucher gleich mit abbrauste. Was allerdings mit Gelassenheit hingenommen wurde… Die Rückmeldung war sehr positiv – und so mancher möchte 2023 wiederkommen. 

(Foto: Tatjana Steindorf)

 

Herzlich willkommen!

Das WällerLand: wunderschön und  abwechslungsreich. Lassen Sie sich von der Landschaft, der Natur und den ganz besonderen Menschen dieser Region begeistern.

Sie wollen mehr erfahren? Dann sprechen Sie uns an!
Sie sind Journalistin oder Journalist? Dann geht es hier zu unserem Pressebereich.

Raus in die Natur!

Wer ins WällerLand kommt, der spürt sofort: Hier ist die Natur zu Hause – und die will erkundet werden! Allein, zu zweit, in Gruppen, zu Fuß oder zu Rad. Und die Erholung stellt sich ganz schnell ein.

E-Bike-Verleih