© Sabine Dörner

“Farbenfroh” – Bilder mit positiver Ausstrahlung

Ganz lässig, ohne viel Federlesen, ist die Vernissage von Claudia Schmidt im Stöffel-Park über die Bühne gegangen. Gute Stimmung verbreiten ihre Bilder, die dem Titel der Ausstellung gerecht werden, denn sie sind meist „Farbenfroh“.

Das alleine ist es aber nicht. Ob Krüge oder eine Straßenszene, bunte Hirschköpfe, ein großes Fahrradbild oder eine kleine Kreidearbeit: Die Ergebnisse sind gelungen und ästhetisch.

Malerei begleitet sie von klein auf

Aquarell und Kreide, aber auch Acryl verwendet die Malerin aus Girkenroth, die schon von klein auf diesem Hobby anhängt. Zwischenzeitlich ließen ihr ihre vier Kinder nicht so viel Muße, doch gab sie das Malen nicht auf. Motivation und Weiterbildung in dem Bereich vermittelten ihr Malkurse bei Gert Schaffer (VHS Westerburg) und Wolfgang Kisse.

Das Besondere an ihren Bildern: Sie malt auch Menschen. Mal nur Umrisse oder in Posen, die flüchtige Alltagsszenen festhalten: ein Blick aus dem Fenster, eine sitzende Frau im Café…

Dazu kommen ihre farbenfrohen Frauenporträts in verschiedenen Stilen wie „Blaue Augen“ oder die „Afrikanische Prinzessin“. Die Gäste zeigten sich sehr angetan.  

Der Watzenhahn ist auch dabei 

Die Thematik und die collagenartige Darstellungsweise zweier Bilder heben sich ab. Zum einen „Girkenroth“: Hier lebt sie und ist auch Ortsbürgermeisterin des Dorfes. Und zum anderen „Watzenhahner Riesen“: Denn Girkenroth liegt wie Willmenrod, Berzhahn und Weltersburg am Watzenhahn, ein  475 Meter hoher Basaltberg.

Und die Ortschefs der Watzenhahner-Gemeinden, die ebenfalls zur Eröffnung kamen,  sind auch ein wenig verantwortlich für die Ausstellung, da sie bei ihren gemeinsamen Treffen die Gemälde von Claudia Schmidt bemerkten und sie dazu ermutigt hatten, diese öffentlich auszustellen. Davon erzählte Markus Hof (Berzhahn) bei der Begrüßung.

Auch die Watzenhahner Bürgermeister-Kollegen, Markus Hof, Günter Weigel und Gisela Benten, gratulieren Claudia Schmidt zu ihrer Ausstellung im Stöffel-Park (Foto).

Mit guter Laune und angeregten Gesprächen, bestens versorgt mit einem JackWaeller-Secco vom Stöffel-Team, ging die Vernissage zu Ende.    

Öffnungszeiten der Ausstellung

Die Bilder, die zum Verkauf stehen, sind bis Sonntag, 27. August 2023, im Café Kohleschuppen zu sehen. Sonn- und feiertags ist auch das Café geöffnet (13–18 Uhr). Ansonsten wird auf Anfrage geöffnet (täglich ab 10 Uhr, außer montags). Kontakt zum Stöffel-Park: Telefon 02661 9809800.

(Text und Foto: Tatjana Steindorf)

Herzlich willkommen!

Das WällerLand: wunderschön und  abwechslungsreich. Lassen Sie sich von der Landschaft, der Natur und den ganz besonderen Menschen dieser Region begeistern.

Sie wollen mehr erfahren? Dann sprechen Sie uns an!
Sie sind Journalistin oder Journalist? Dann geht es hier zu unserem Pressebereich.

Raus in die Natur!

Wer ins WällerLand kommt, der spürt sofort: Hier ist die Natur zu Hause – und die will erkundet werden! Allein, zu zweit, in Gruppen, zu Fuß oder zu Rad. Und die Erholung stellt sich ganz schnell ein.

Wer hier nicht fündig wird, findet weitere Infos unter unserem Service-Link.

E-Bike-Verleih

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner